Jubiläum Animation

1981 - Neubau Verwaltungsgebäude

Die Räume im Hauptsitz am Postplatz werden für die Bankgeschäfte zu knapp. An der Ecke Engadinstrasse/Gäuggelistrasse entsteht das neue Verwaltungsgebäude und damit die 100. Geschäftsstelle.

1977 gewinnt der Architekt Hans Peter Menn (1930-2018) den Projektwettbewerb zum Bau eines umfassenden Verwaltungszentrums. Zwischen 1977 und 1981 wird der Bau fertiggestellt.

Zur Sicherstellung optimaler Kommunikation zwischen dem Hauptsitz und dem Verwaltungsgebäude, werden die beiden Liegenschaften mit einem rund 180 Meter langen, begehbaren Tunnel verbunden.

Zwischen 1991 und 1994 folgt der Erweiterungsbau des Verwaltungsgebäudes. Die Verantwortlichen der Bank gehen davon aus, dass sich das Churer Stadtzentrum von der Achse Bahnhof-Altstadt in Richtung Westen zur Engadinstrasse verschieben wird. Im neuen Hauptsitz wird eine grosse Schalterhalle gebaut.

Die Annahme, dass sich das Stadtzentrum zur Engadinstrasse verschiebt, trifft nicht ein. 2009 wird aus der Schalterhalle das GKB AUDITORIUM.